Geschichte

Es gibt viele verschiedene „Geschichten", Legenden und Spekulationen über die Herkunft des Namens Maine Coon sowie über die zoologische Herkunft dieser Katze.




Folgend ein paar Beispiele:

Bis in den 70er Jahre des letzten Jahrhunderts war der Glauben weit verbreitet, dass die Maine Coon eine Kreuzung zwischen Hauskatze und Waschbär (englisch: racoon) sei. Es wird vermutet, dass das Aussehen dieser Katze, stämmig mit einem gewaltigen buschigen Schwanz, dazu beigetragen hat und so das Mär dieser Kreuzung reges Interesse fand. Natürlich weiss man heute, dass eine solche Kreuzung schon aus biologischer Sicht unmöglich ist.

Andere glaub(t)en felsenfest, dass die Maine Coon aus einer Kreuzung zwischen Hauskatze und Wildkatzen entstamme. Im Gebiet des Staates Maine kommen jedoch nur Luchs und Puma vor. Aus zoologischer Sicht ist eine Verpaarung zwischen diesen Wild-Grosskatzen und einer „zierlichen" Hauskatze auch nicht sehr wahrscheinlich.

Eine weitere Geschichte, dieses Mal jedoch teilweise auf Fakten beruhend, ist diejenige von Kapitän Samuel Clough. Während der französischen Revolution (1789-1799) schmiedete Kapitän Samuel Clough einen Plan. Er wollte mit seinem Segelschiff, Marie Antoinette und ihre zwei Kinder aus den Fängen der Revolutionäre befreien und zu ihm nach Wiscasset, Maine, bringen. Auch ein Teil des königlichen Mobiliars sollte die Reise antreten. Der Fluchtplan wurde vereitelt aber es wird berichtet, dass Kapitän Clough einige Katzen aus dem königlichen Palast mitnahm. Zu jener Zeit waren vor allem Angora- und Perserkatzen sehr in Mode. So kamen die „königlichen Katzen" nach Wiscasset im Bundesstaat Maine. Diese Langhaarkatzen verpaarten sich mit den Kurzhaarkatzen welche Siedler seit jeher bei sich hatten. Somit sollen diese „königlichen Katzen" die Vorfahren der Maine Coon gewesen sein.

Eine weitere romantische Geschichte handelt von Kapitän Coon aus der Gegend von Biddleford Pool, Maine. Kapitän Coon trieb Handel entlang der neuenglischen Küste. Es wird ihm nachgesagt, dass er ein sehr grosser Katzenliebhaber war. Überall wo er an Land ging folgten ihm seine Katzen. Einige seiner Katzen waren Langhaarig, wahrscheinlich Perser und Angora, da diese in Europa zu dieser Zeit gross in Mode waren. Die Katzen verpaarten sich mit den ansässigen Kurzhaar Hauskatzen und jedes Mal wenn ein Wurf Langhaarkatzen auftauchte, sagten die Leute „Das war wieder eine von Coons Katzen". Das lange Fell war etwas Besonderes und es gefiel den Leuten. So begann man diese langhaarigen Katzen miteinander zu verpaaren. So soll die Maine Coon entstanden sein.